Вопросы, связанные с обычаями, учреждениями, образованием и т.д. в других странах. Поиск советов для путешествующих друзей для переписки и т.д. ...
Сообщений: 6 • Страница 1 из 1
 
20.09.2012 16:28:12

American or British English?

 
DrDrDrMr
 
 
 
 
 
 
Сообщения: 57
Зарегистрирован: 18.10.2011 14:20:25
Hello,

I was wondering which version of English (i.e. British or American) is usually learned in Germany?

DrDrDrMr
 
21.09.2012 19:59:41

American English; British English

 
[PONS] yakyuyama
Сообщения: 306
Зарегистрирован: 16.12.2011 12:45:19
Hey DrDrDrMr,

I cannot give you a definitive answer, but I can tell you this:

I've tried to get jobs teaching English in Germany and the companies I got in touch with wanted native speakers of British English, not American English. I found that a bit surprising, however, because most of the Germans I met didn't have a British English accent when they spoke English. I think British English spelling and vocabulary is taught in Germany (and Austria?), however, so over there you're more likely to see words like "lift" and "lorry" rather than "elevator" and "truck," for instance, as well as the "ou" instead of "o" in words like "colour/color" and "neighbour/neighbor."

On a side note: In Japan, it's my understanding that they say they teach American English in schools but actually use a mix of both British English and American English. Again, however, none of the Japanese I have met had a British English accent when they spoke English.

Cheers,
Yama
 
21.09.2012 22:08:23

Re: American or British English?

 
folletto
 
 
 
 
 
 
Сообщения: 1605
Зарегистрирован: 20.03.2011 15:03:37
Hi @ all,


DrDrDrMr,

ich versuche einmal folgende Antwort:

Als ich zur Schule ging, lernten wir britisches Englisch, das sich streng am Oxford-English orientierte. Lektüre war z. B. 'The Hound of the Baskervilles' von Arthur Conan Doyles.. An die anderen erinnere ich mich nicht mehr. Erst sehr spät, 12. Klasse, bekamen wir ein Schulbuch 'Britain and America' - hier wurden die Unterschiede in Pollitik, Parlament, Alltagsleben ... erarbeitet. Auf die unterschiedliche Grammatik und Rechtschreibung wurde, wenn überhaupt, nur am Rande eingegangen.

Heute wird bis zum 6./7. Schuljahr britisches Englisch gelehrt. Danach wird auf amerikanische Rechtschreibung und Grammatik eingegangen. Es wird jedoch streng darauf geachtet, dass sich die Schüler entweder für britisch oder amerikanisch entscheiden - ein Mischmasch soll/darf es nicht geben. Frag mich nicht, wie die meist Deutsch-Muttersprachler einen so differenzierten Unterricht erteilen wollen.
Lektüre in der Oberstufe ist z. B. : Brave New World, Monsters von Walter Dean Myers, The Perks of Being a Wallflower, The Catcher in the Rye,
o.ä. Dies ist wohl dem Umstand geschuldet, dass durch Musik und Berichterstattung in den Medien der Zugang zu amerikanischem Englisch erleichtert wurde.
Andererseits, auch Shakespeare, z. T. in altem Englisch, gehört in der Oberstufe in den Leistungskursen zum Lehrplan und ist abiturrelevant.

Unsere exportorientierte Industrie wiederum setzt auf britisches Englisch. Es wird europaweit vor allem in der Handelskorrespondenz bevorzugt. Dazu kommt, dass Australien, Neuseeland, Indien und auch China (und viele, die mir jetzt nicht einfallen) britisches Englisch sprechen.

Du siehst, das ist ein weites Feld, das man sehr differenziert betrachten kann. Unsere Jugend steht natürlich auf amerikanischem Englisch - das ist einfach cool - und für Könner :-)

@ yakyuyama
ist es auch schwierig an Volkshochschulen oder in der Erwachsenenbildung allgemein , eine Anstellung als Lehrer zu finden? Für unsere 'normalen' Schulen kann ich mir das vorstellen - das sehen die Lehrpläne einfach so vor - aber für die Erwachsenenbildung oder Sprachkurse/Erweiterungskurse an der Uni? Oder betrifft Deine Aussage ausschließlich die Anstellung in der Industrie?
Wie gesagt, unsere exportorientierte Industrie basiert auf britischem Englisch.

Hoffentlich habe ich jetzt nicht alle Klarheiten beseitigt :)

Schönes Wochenende allerseits

Regards

Wer eine Fremdsprache lernt, zieht den Hut vor einer anderen Nation.
Martin Kessel
 
27.09.2012 13:08:35

Re: American or British English?

 
fredbär
 
 
 
 
 
 
Сообщения: 361
Зарегистрирован: 02.10.2011 09:59:52
Looks as though some British words/expressions might be catching on in the USA ;)

http://www.bbc.co.uk/news/magazine-19670686

Regards,

fredbär

How charmed I am when I overhear a German word which I understand! - Mark Twain
 
28.09.2012 06:57:14

Britishism; no worries; no problem; you're welcome

 
89rules
 
 
 
 
 
 
Сообщения: 66
Зарегистрирован: 06.03.2012 08:37:40
Hey fredbär,

About the only Britishism that I've been hearing more and more around here (in the US) is no worries, rather than no problem or you're welcome. Then again, isn't that Australian English, rather than British English?

Take it easy,
89rules
 
28.09.2012 10:55:39

Re: American or British English?

 
fredbär
 
 
 
 
 
 
Сообщения: 361
Зарегистрирован: 02.10.2011 09:59:52
G'day 89rules,

Yes, no worries is Australian, but it’s such an infectious phrase that I’m not surprised it’s spreading. Australians say it all the time and if you spend any time there you immediately pick it up.

Regards,

fredbär

How charmed I am when I overhear a German word which I understand! - Mark Twain
 
 

Сообщений: 6 • Страница 1 из 1
 

Интерфейс Deutsch | Ελληνικά | English | Español | Français | Italiano | Polski | Português | Русский | Slovenščina | Türkçe | 中文
Feedback