Вопросы, связанные с обычаями, учреждениями, образованием и т.д. в других странах. Поиск советов для путешествующих друзей для переписки и т.д. ...
Сообщений: 2 • Страница 1 из 1
 
25.12.2010 14:49:52

Doces Conventuais

 
Flo
Hi,

wieder bin ich da mit einer Frage aus dem kulinarischen Bereich: was sind genau "doces conventuais"? Könnt ihr Beispiele dafür geben?

Obrigado!

Euer (vollgestopfter) Flo
 
25.12.2010 15:20:43

Re: Doces Conventuais

 
[PONS] isabelmaria
Сообщения: 292
Зарегистрирован: 04.11.2010 20:48:59
Hi Flo,
erstmals "Feliz Natal"! Schön, dass du auch an Weihnachten Zeit hast, unser Forum zu besuchen :D

"Doces conventuais" sind die süßen Kuchen/Speisen, die in den Klostern von Nonnen erfunden und vorbereitet wurden. Diese Rezepte sind jahrhundertalt; laut einiger internationalen Experten gehören portugiesischen Klostersüßigkeiten zu den weltbesten! Sie sind auf jedem Fall sehr süß und tragen "kunstvolle", sehr metaphorische Namen. Ich habe ein Büchlein mit diesen Rezepten, habe einen Blick darin geworfen und Rezepte für Süßigkeiten darin gefunden, die folgende Namen haben:

- Suspiros (Seufzer)
- Sonhos (Träume)
- Fantasias Celestiais (Himmlische Phantasien)
- Faíscas do Céu (Himmelsfunken)
- Beijos-de-Freira (Nonnenküsse)
- Gargantas-de-Freira (Nonnenhälse)
- Graçolas de Freira (Nonnenspäßchen)
- Barrigas-de-Freira (Nonnenbäuche)
- Fatias de Frade (Mönchsschnitte)
- Guloseimas de Bispo (Bischofssüßigkeiten)



Wenn du dich noch mehr für die Thematik und den Ursprung der "doces conventuais" interessierst, dann werfe mal einen Blick auf einen Artikel im ptg. Zeitung "Público" /público-online

http://www.publico.pt/Sociedade/a-relac ... 472435?p=1

Diese o.g. Rezepte kanst du z.B. im Büchlein "Doces Conventuais", Edimprensa-Verl. 2004, Livro 7, nachlesen.

E por hoje é tudo!

Um abraço

isabel maria
 
 

Сообщений: 2 • Страница 1 из 1
 

Интерфейс Deutsch | Ελληνικά | English | Español | Français | Italiano | Polski | Português | Русский | Slovenščina | Türkçe | 中文